Allgemein, Politik & Gewerkschaften
Schreibe einen Kommentar

Ministerpräsident Kretschmann im Interview

Im_Gespräch_Sylvia_Löhrmann_und_Winfried_Kretschmann_(2)

Winfried Kretschmann, Deutschlands erster grüner Ministerpräsident, ist auch Kirchenbeauftragter der baden-württembergischen Landesregierung. In einem Interview äußerte er sich unter Anderem zum kirchlichen Arbeitsrecht:

epd: Konkreter Anlass für Gröhes Kritik war das kirchliche Arbeitsrecht, der «Dritte Weg» ohne Streikrecht und ohne Aussperrung. Der Bundesparteitag der Grünen hat beschlossen, diesen «Dritten Weg» massiv einzuschränken. Tragen Sie diesen Parteitagsbeschluss mit?

Kretschmann: Was soll daran kirchenfeindlich sein? Das ist eher eine Rückfrage an die Kirchen, ob ihr Arbeitsrecht noch in eine moderne Gesellschaft passt. An diesem Arbeitsrecht hatten wir Grüne schon immer Kritik – auch ich persönlich. Daraus nun Kirchenfeindlichkeit zu machen, ist polemisch. Was könnte ich da wohl alles zur CDU und ihrer Haltung zu Flüchtlingen sagen. Was sie da teilweise gemacht hat, war an Hartherzigkeit doch gar nicht zu übertreffen. Und da geht es um christliche Kernanliegen – denn der Fremde ist laut der Bibel der Nächste.

Das ganze Interview zum Nachlesen findet ihr hier.

 

Kommentar verfassen