Allgemein, Diakonie, Politik & Gewerkschaften, ver.di
Schreibe einen Kommentar

“Aktive Mittagspause” im AGAPLESION Elisabethenstift in Darmstadt

logo

Höhere Wochenarbeitszeiten und schlechtere Bezahung als in Krankenhäusern der Caritas und des Öffentlichen Dienstes – das wollen die Beschäftigten des AGAPLESION Elisabethenstift in Darmstadt nicht länger hinnehmen. 370 Beschäftigte haben an der Befragung von ver.di teilgenommen und zu 97% für einen Tarifvertrag statt den sogenannten “Dritten Weg” der Geschäftsleitung votiert. Und damit diese es auch versteht, haben sich heute knapp 100 an der Aktiven Mittagspause beteiligt.

Presseerklärung zur “aktiven Mittagspause”

Aktive Mittagspause

Fototeam ver.di Hessen, Manfred Semmler

Aktive Mittagspause

Fototeam ver.di Hessen, Manfred Semmler

Immer wieder sieht man, auch in anderen Städten, auch an anderen Krankenhäusern, Altenheimen, usw. befindet sich die Belegschaft in Aufbruchstimmung. Vieles hängt natürlich von Urteil des Bundesarbeitsgerichts am 20.11.2012 ab. Allerdings sieht man am Beispiel der “Aktiven Mittagspause” dass es auch Formen des Protests gibt, die unterhalb der Streikschwelle ergriffen werden können.

Egal also wie das Urteil ausfällt, es wird sich was ändern müssen an den Arbeitsbedingungen in kirchlichen Einrichtungen und am “Dritten Weg”!

Kommentar verfassen