Allgemein, Diakonie, Politik & Gewerkschaften, ver.di
Schreibe einen Kommentar

Arbeitsrechtregelungsgrundsätzegesetz (ARGG-EKD)

Arbeitsrechtregelungsgrundsätzegesetz (ARGG-EKD) – Dialog auf Augenhöhe oder Kirchengesetz nach Gutsherrenart?

düsseldorf2

In der EKD Synode im November soll eine weitere Änderung des Arbeitsrechtsregelungsgrundsätzegesetz (ARGG-EKD) beschlossen werden. Mit diesem Gesetz gilt weiter was früher schon galt: Mitarbeitende in Kirche und Diakonie sind Mitarbeitende zweiter Klasse mit weniger Rechten. (So zumindest die Meinung von ver.di, der Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaften der Mitarbeitervertretungen und Gesamtausschüsse im Bereich des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland -kurz BUKO- und auch der AG MAV)

Wir möchten hier eine kleine Linksammlung dazu veröffentlichen:

  • Christoph Fleischmann, Diplom Theologe und Journalist sieht in dem neuen Gesetz keine Waffengleichheit zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern gegeben und meint, es hätte so keinen Bestand sollte es zu einer Überprüfung vor dem Bundesarbeitsgericht kommen. Siehe hier!
  • Die AG MAV hat Bedenken, dass den Gewerkschaften eine koalitionsgemäße Betätigung und Beteiligung am Verfahren der Arbeitsrechtssetzung bei Kirche und Diakonie möglich sein wird. Siehe hier!
  • Die BUKO hatte bereits im Sommer Stellung bezogen. Wir berichteten hier! 

Inzwischen gibt es auch etwas konkretere Pläne zu den Aktionen rund um die Synode, bitte schaut auch die Infos auf unserer Seite zu der Veranstaltung an.

Wer noch nicht unterschrieben hat, kann dies noch nachholen!

Kommentar verfassen