Allgemein, Flugblatt
Schreibe einen Kommentar

Flugblatt Nr. 14/2013 – Einstieg gelungen

flugikopf2

Einstieg gelungen

Tarifverhandlungen beginnen am 2. Oktober 2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 2. August 2013 wurde in der Prozessvereinbarung verbindlich der Weg zu einem Tarifvertrag unterzeichnet. Das heißt wir sind durch das Tor durch und haben noch einen Lauf vor uns.

Die erste inhaltliche Tarifverhandlung zwischen ver.di und der Evangelischen Stadtmission findet am 2. Oktober statt. Unser Ziel ist es, einen Tarifvertrag auf dem Niveau der Uniklinika Baden-Württemberg, bei gleichzeitigem Erhalt der Kinderzuschläge, zur vereinbaren.

Ob und wann denn wieder gestreikt wird, hängt in der Hauptsache davon ab, wie sich die Verhandlungen am 2. Oktober 2013 und in noch zu vereinbarenden weiteren Verhandlungsterminen gestalten. Über die laufenden Verhandlungen werden wir wie gewohnt berichten.

Dies sind die ersten Tarifverhandlungen in der Geschichte der Stadtmission. Sie werden sicherlich die notwendige Zeit und Sorgfalt benötigen, um für alle Beschäftigten der Stadtmissi- on einen Haustarif zu vereinbaren.

Verhandlungsparteien gem. Tarifvertragsgesetz sind Gewerkschaft und Arbeitgeber(verband): ver.di und Evangelische Stadtmission Heidelberg.

ver.di ist solidarisch und demokratisch. Das heißt ver.di Mitglieder haben aus ihrem Kreis eine Tarifkommission und eine Verhandlungskommission gewählt. ver.di hat das Wissen und weiß, wie Tarifverhandlungen geführt werden.

Was 2013 bisher passierte und durch euer Engagement erreicht ist:

  •  Eine Befragung der Kollegen ergab, dass 100% einen Tarifvertrag wollen und 83% bereit wären, dafür zu streiken
  •  ver.di fordert die Evang. Stadtmission Heidelberg erneut zu Tarifverhandlungen mit dem Ziel auf, einen Tarifvertrag auf dem Niveau der Uniklinika BaWü (TV UK), bei gleichzeitigem Erhalt der Kinderzuschläge, zu verhandeln.
  •  Erster Warnstreiktag im März:keineAnnäherung,aber erstes Gespräch mit der Diakonie Baden
  • Dreitägiger Warnstreik im Mai
  • Anfang Juli besuchte der Geschäftsführer der Trägergesellschaft der Evang. Stadtmission die ver.di- Betriebsgruppe. Herr Unrath kam mit leeren Händen
  • Die Urabstimmung im Juli ergab 98% Zustimmung für unbefristeten Streik Während der laufenden Urab- stimmung erklärt sich die Evang. Stadtmission am 19.7. zu Verhandlungen bereit
  •  Am 2. August wurde die Prozessvereinbarung unterzeichnet
  • 2. Oktober: Erster inhaltlicher Verhandlungstermin
Flugblatt 14 als PDF

Kommentar verfassen