Allgemein, Stadtmission Heidelberg, ver.di
Kommentare 3

Prozessvereinbarung vom 02.08.2013

verhandlungen

Der erste Schritt ist getan!

Die Vereinbarung über den Weg zu Verhandlungen ist von der Stadtmission und ver.di unterschrieben. Es wurde eine beiderseitige Erklärungsfrist bis Donnerstag, 8. August vereinbart. Bis dahin muss die ver.di-Tarifkommission der Prozessvereinbarung zustimmen. Die Verhandlungskommission empfiehlt der Tarifkommission den unbefristeten Streik auszusetzen, wenn die Arbeitgeber ihrerseits keinen Einspruch gegen die Vereinbarung einlegen und diese damit verbindlich wird.

Hier geht’s zur Prozessvereinbarung.

Die Verhandlungen über die materiellen Regelungen beginnen am 2. Oktober.

3 Kommentare

  1. Anonymous sagt

    Es geht erst am 2. Oktober weiter?!?
    Dann kann es ja bis Weihnachten dauern bis ein Ergebnis da ist.
    Ich hoffe die Stadtmission spielt nicht nur auf Zeit.

  2. jürgen Stier-Miltner sagt

    Wer in Verhandlungen geht muß erst einmal mit der Gegenseite die Voraussetzungen für
    diese schaffen. Dies wurde am 02:08:2013 als erster Schritt mit der Prozessvereinbarung
    mit der Arbeitgeberseite vereinbart. Man darf nicht erwarten, wenn man vernünftige Ver-
    einbarugen treffen will, dass diese im Galopp durchgeführt werden können. Man muß bei
    solchen Verhandlungen viele Punkte berücksichtigen für alle Arbeitnehmerinnen/Arbeitbehmer
    in der Stadtmission Heidelberg.Durch unbedachte Verhandlungen würde nichts
    positives dabei heruaus kommen. Bei solchen mit Sicherheit nicht einfachen Verhandlungen
    für beide Seiten wird darauf geachtet das man nicht auf Zeit spielt. Man sollte aber auch
    nicht jetzt, nachdem die Arbeitgeberseite dieses Papier unterzeichnet hat, bei unseren Kolleginnen/
    Kollegen im Vorfeld schon den Eindruck erwecken das alles zu lange dauern Könnte..
    Auf Gute Verhandlungen ab dem 02. Oktober 2013.

  3. Pingback: Flugblatt Nr. 13 (August 2013) | Betriebsgruppe-Stadtmission.de

Kommentar verfassen